Die Trainingsarten:

Weiterentwicklung braucht stetig neue Reize. Das gilt für Muskeln wie für uns Menschen. Dementsprechend ist mein Personal Training für Sie aufgebaut: Abwechslungsreich, ­effektiv, zielführend und stets motivierend. 

Alle folgenden Trainingsarten werden Sie mit Begeisterung ans Ziel bringen – entweder ganz persönlich im Einzeltraining, in einer kleinen Gruppe oder stets unter freiem Himmel:

RIT steht für Reflex-Integrations-Techniken und ist ein hocheffizientes Unterstützungsprogramm für Kinder und Jugendliche mit:

Schul- und Lernproblemen

  • Lese- und Rechtschreibschwäche
  • Unruhe und Unkonzentriertheit
  • Fehlende Impulskontrolle

Motorische Problematiken

  • Schlechte Körperkoordination
  • Haltungsprobleme
  • Probleme mit der Beweglichkeit
  • Ungeschicklichkeit
  • Gleichgewichtsstörung
  • Unkoordinierte Fein- und Grobmotorik

Reflexintegration dient auch für Erwachsene mit Problemen am Bewegungsapparat z.B. Wirbelsäulenbeschwerden, Gelenkprobleme, Beckenschiefstellung, Skoliose, etc.
Weitere Informationen auf www.rit-reflexintegration.de.

  • ADHS und LRS - Symptomatiken endlich in den Griff bekommen
  • Neues Körpergefühl und -bewusstsein erlangen
  • Beseitigung von Beschwerden am Bewegungsapparat
  • Lösen von körperlichen Problemen an der tatsächlichen Ursache
  • Basis für eine perfekte motorische Entwicklung und optimale Leistungsfähigkeit

Ein Sportler, ein Trainer. Das was im Hochleistungsbereich selbst­verständlich ist, ist auch für „Otto-Normal-­Sportler“ die optimale Lösung, um schnell und ­effektiv seine persönlichen Ziele zu ­erreichen – und sie zu übertreffen. 100% individuell, 100% fokussiert. Und dabei wirklich für jeden geeignet.

  • 60 Minuten persönliche Betreuung
  • Individueller Trainingsplan
  • Spezialisierung auf funktionelles und fasziales Training
  • Für jeden geeignet
  • Exklusives Training

Gemeinsam Ziele zu setzen und sie zu erreichen, ist inspirierend und begeisternd. Profitieren Sie vom Teamspirit in einer kleinen Gruppe und von den vielen Kombinationsmöglichkeiten in ­Verbindung mit dem höchst­individuellen ­Coaching eines 1:1-Trainings.

  • Maximale Trainingseffizienz mit Kostenersparnis
  • Gemeinsames Training mit dem Partner und/oder Freunden
  • Kombination aus individuellen und gemeinsamen Trainings­elementen

Raus an die frische Luft und gemeinsam trainieren – mit kreativen ­Übungen und effektiven Einheiten: Das ist das Motto beim Freisinger OutdoorCircuit, dem etwas anderen Personal-Training im Grünen. Super-effektiv und garantiert mit viel Spaß an der Bewegung.

Aktueller Wochenplan:

Mittwoch 18:30 - 19:30 Uhr, Parkstraße (beim Kinderspielplatz/ Kletterturm)

  • Spaß und Motivation in der Gruppe
  • Verbrenne bis zu 1.000 kcal pro Stunde
  • Intervalltraining in der freien Natur
  • Keine Vertragsbindungen

Mit Myofaszialem Kinesiology Taping können Verspannungen und Dysfunktionen beseitigt und so die Myofasziale Balance wieder hergestellt werden. (Diese Methode bitte nicht verwechseln mit herkömmlichem Kinesio-Taping!) Nach dem gleichen Prinzip funktioniert das Faszientraining mit einem Foam Roller oder der Blackroll.

Das Beseitigen von Dysfunktionen und Assymmetrien schafft letztlich die Grundlage, dass Sie funktionell, also zweckmäßig trainieren können

Flossing bezeichnet das relativ stramme Umwickeln von Extremitätengelenken oder -teilen mittels eines speziellen Gummibandes. Dadurch werden Adhäsionen und unphysiologische Cross-Links gelöst, was zu einer verbesserten Bewegungsfreiheit und Schmerzreduktion führt.

Das Trainingssystem:

Drei Stufen zu Ihrem persönlichen Ziel.
Die Basis meines Trainingssystems ist die Leistungspyramide des amerikanischen Physiotherapeuten Gray Cook. Sie führt zielgenau zur perfekten Bewegung und besteht aus drei aufeinander aufbauenden Stufen:

Die Leistungspyramide:

Die erste Stufe, Functional Movement, beschreibt die grundlegenden, biomechanisch korrekten Bewegungsmuster, um sich ökonomisch und gelenkschonend zu bewegen. Dauerhaft falsch ausgeführte Bewegungsmuster im Alltag oder beim Sport führen zu Problemen des Bewegungsapparates (zum Beispiel Meniskusschaden oder Bandscheibenvorfall). Daher ist es entscheidend, zunächst diese fundamentalen Bewegungsmuster zu schulen, gerade wenn es um Prävention oder Rehabilitation geht.

Die zweite Stufe, Functional Performance, beschreibt Bewegungsabläufe der ganzen kinetischen Muskelketten unter Belastung durch Gewicht (zum Beispiel Kniebeuge mit Zusatzgewicht), durch Geschwindigkeit (zum Beispiel Sprungkrafttraining für Sportler) oder durch die Last des eigenen Körpergewichts. Ziel dieser Stufe ist, dass Sie solche ganzheitlichen Bewegungen in Perfektion ausführen können.

Die letzte Stufe, Functional Skill, optimiert die Bewegungen, wie sie im Alltag (zum Beispiel beim Treppensteigen oder beim Tragen der Einkaufstasche) oder beim Sport tatsächlich vorkommen. Diese oberste Stufe der Pyramide ist erst erreichbar, wenn die beiden unteren Bereiche perfekt abgestimmt und harmonisch sind. Das Ergebnis sind verschleißfreie, ökonomische Bewegungen: weniger Aufwand und mehr Leistung.

Unverbindlich anfragen!
oder unterTelefon: 0173/5 47 05 23